Altensteigerle: Gemeinde Ebhausen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen in Ebhausen
Herzlich willkommen in Ebhausen
Herzlich willkommen in Ebhausen

Hauptbereich

Das Altensteigerle

Zwischen 1891 und 1967 verkehrte entlang der heutigen B 28 eine meterspurige Lokalbahn zwischen dem Bahnhof Nagold und Altensteig. Sie machte im Nagolder Stadtbahnhof, an der Kronenstraße, in Rohrdorf, Ebhausen und Berneck Station. Altensteig war damals wohl der größte Schmalspurbahnhof in Württemberg.

Die Lokalbahn oder das sogenannte "Altensteigerle", von vielen auch das "Rütschle genannt, fuhr ganz gemütlich mit 20 bis 30 Stundenkilometer jeden Tag, manchmal pünktlich, manchmal nicht - je nachdem, auf wen man warten mußte. Hektik kannte man damals keine, das kam erst nach und nach auf, als es mehr und mehr Autos gab. Irgendwann war es dann soweit, dass die Autos dem "Rütschle" den Garaus machten.

Denkmal "Altensteigerle"

In Ebhausen, an der B 28/Nagolder Straße - Abzweigung Carl-Schickardt-Straße, wird das Denkmal "Altensteigerle"auf Schautafeln dokumentiert. Neben den Infotafeln ergänzen das Denkmal ein Signal und ein Güterwagen. Die Tafel 1 und Tafel 2 können Sie als PDF-Dateien anschauen.

Unter anderem hat der Schwarzwaldverein die Infotafeln erarbeitet, die Interessengruppe Altensteigerle des Vereins für Heimatgeschichte Nagold e.V. den Wagen restauriert und der Bauhof der Gemeinde das Haltesignal aufgestellt.

Infobereich