Bürger erzeugen Energie: Gemeinde Ebhausen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen in Ebhausen
Herzlich willkommen in Ebhausen
Herzlich willkommen in Ebhausen

Hauptbereich

Gewinnspiel bei der Neuinstallation einer neuen Photovoltaikanlage

Installieren Sie im Jahr 2020 eine PV-Anlage auf Ihrem Gebäude?

Die Gemeinde Ebhausen hat in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen mit der Installation von PV-Anlagen gemacht: Zwar ist die Einspeisevergütung sehr niedrig, doch auch die Preise für die PV-Anlagen sind gesunken. Selbst kleine Systeme für private Wohnhäuser produzieren mittlerweile Strom für 8 - 10 Cent pro Kilowattstunde. Gegenüber der Lieferung von Strom durch einen Energieversorger, der netto etwa 25 Cent pro Kilowattstunde kostet, ergibt sich so eine Einsparung von ca. 16 Cent pro Kilowattstunde. Je mehr selbst erzeugten Strom aus Ihrer Photovoltaikanlage Sie also vor Ort verbrauchen können, desto höher fällt Ihre Ersparnis aus. Im Gegensatz zum Strom aus dem Netz wird der Strom vom Dach übrigens auch nicht mit der Zeit teurer.

Um einen kleinen Anreiz zu schaffen und einen weiteren Zuwachs an (privat) erzeugtem Strom aus erneuerbaren Energien zu erhalten lost die Gemeinde Ebhausen unter allen in 2020 auf der Gemarkung neu installierten PV-Anlagen über 5 kWp eine einwöchige Nutzungsüberlassung des Elektroautos aus. Wenn Sie an der Verlosung teilnehmen wollen senden Sie bitte eine Kopie der Rechnung bis spätestens 31.1.2021 an das BMA Ebhausen, z.Hd. Frau Schweikardt, Marktplatz 1, 72224 Ebhausen oder per Mail an schweikardt(@)ebhausen.de mit dem Stichwort „Anreiz PV-Anlage“. Die Daten werden ausschließlich für die einmalige Auslosung verwendet und anschließend vernichtet.

PV-Anlagen lassen sich auch heute noch wirtschaftlich darstellen

Die Gemeinde Ebhausen hat im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Karlsruher Institut für Technologie an einem Energiekonzept für Ebhausen gearbeitet. Ein Ergebnis des Energiekonzeptes ist: wir haben noch viel Potenzial für PV-Anlagen und damit für regenerativ hergestellten Strom. Allerdings liegt das in Bürgerhand, denn es sind Ihre Dachflächen, die Sie mit den Photovoltaikmodulen bestücken müssten.
In der jüngsten Sitzung des Energieteams war ein reger Austausch, auch mit Erfahrungsberichten von Bürgern, die erst im letzten Jahr eine PV-Anlage auf dem eigenen Dach installiert haben. Trotz geringer Einspeisevergütung.  Und die Erfahrung zeigt: es lässt sich bei guter Eigenstromnutzung und stetig steigenden Strompreisen nach wie vor wirtschaftlich darstellen, eine PV-Anlage zu installieren.
Wäre das also nicht auch etwas für Sie? Anstatt das Geld für wenig oder gar keine Zinsen bei der Bank liegen zu lassen könnten Sie es in eine PV-Anlage investieren und damit nicht nur einen Beitrag zum Klimaschutz leisten sondern langfristig auch Geld sparen. Unten haben wir ein excel-tool hinterlegt, das Sie sich gerne herunterladen können.   Es wurde vom Karlsruher Institut für Technologie explizit für Ebhausen entwickelt und damit können Sie verschiedene Ökonomische und Ökologische Bewertungen durchspielen:

  • Installation einer PV-Anlage
  • Wechsel des Heizsystems
  • Erhöhung der Dämmung

Oder nutzen sie das Angebot der Energieberater im Kreis Calw, Telefonnummer: 07051 9686100 für eine kostenlose Erstberatung. Wer das exel-tool nutzen möchte, setzt sich bitte mit Frau Schweikardt, Telefonnummer: 07458 9981-40 in Verbindung.

Photovoltaik

Alles über Photovoltaik
www.solarserver.de

Das Land Baden-Württemberg bietet seit September 2019 ein eigenes Photovoltaik-Beratungsprogramm „PV-Netzwerk Baden-Württemberg“ an, das aktuelle Informationen rund um die PV bereithält. Die Internetadresse ist www.photovoltaik-bw.de bzw. (für die Region Nordschwarzwald) https://www.photovoltaik-bw.de/regionale-pv-netzwerke/nordschwarzwald/.


Elektrofirmen, welche Photovoltaikanlagen installieren, bieten Ihnen Wirtschaftlichkeitsrechnungen an.

Private Photovoltaikanlagen, Ministerium informiert über Steueränderungen, Gewerbeanzeige entfällt

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft informiert die Bürgerinnen und Bürger über Änderungen bei der Besteuerung von Photovoltaikanlagen auf Privatgebäuden. In der Zwischenzeit ist dafür keine Gewerbeanzeige beim Gewerbeamt mehr nötig. Denn die Bürger verwalten hier allein eigenes Vermögen. Nur das Finanzamt muss über die Installation der neuen Anlage unterrichtet werden.

"Immer mehr Bürger erzeugen Strom über Photovoltaikanlagen. Sie leisten so ihren persönlichen Beitrag zur Energiewende. Dabei sind auch die steuerrechtlichen Rahmenbedingungen zu beachten. Darüber wollen wir die Bürger informieren", sagte der Minister für Finanzen und Wirtschaft, Dr. Nils Schmid, am 8. Februar 2013.

Dazu wurde nun der "Aktuelle Tipp" zur Besteuerung von Photovoltaikanlagen neu aufgelegt. Er umfasst vor allem die Bereiche Umsatz-, Einkommen- und Gewerbesteuer.

Der aktuelle Tipp ist auf der Homepage des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft (www.mfw.baden-wuerttemberg.de) eingestellt unter Publikationen à Steuern à Der aktuelle Tipp. Dort kann er kostenlos herunterladen werden.

Solarthermie

Solarthermie
Solaranlagen für Warmwasser (Solarthermie)
www.solarserver.de

Solareffizienz auf Hausdächern
Im Internet sehen Sie Ihr Hausdach und ob es sich für eine Solaranwendung eignet (Eingabe Ort, Strasse). Ein Solardachkataster des Landkreises Calw (Anwendung des Umweltinformationssystems Baden-Württemberg).
rips-dienste.lubw.baden-wuerttemberg.de

Ratgeber für Solaranlagen

Infobereich