Klimapartnerschaft: Gemeinde Ebhausen

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Herzlich willkommen in Ebhausen
Herzlich willkommen in Ebhausen
Herzlich willkommen in Ebhausen

Hauptbereich

Aktuelle Entwicklungen

Kommunale Klimapartnerschaft

Im Rahmen des Projekts haben beide Kommunen ein gemeinsames, langfristig angelegtes Handlungsprogramm zum Klimaschutz und zur Anpassung an den Klimawandel beschlossen.
Zunächst wurden drei Themenschwerpunkte benannt und Ideen und Maßnahmen hierzu festgehalten. Diese können im Laufe der Jahre – je nach Anforderungen, personellen, technischen oder finanziellen Möglichkeiten – angepasst und weiterentwickelt werden.
Im ersten Themenschwerpunkt Landwirtschaft ist langfristig mittels veränderter Technik, Pflanzmethoden und Saatgut die dauerhafte und biologische Produktion von Lebensmitteln das Ziel, um die Ernährung der Bevölkerung sicherzustellen.
Beim zweiten Punkt geht es um die Ausweitung der erneuerbaren Energien. Auf kommunalen Gebäuden beider Partner sollen mehr Photovoltaikanlagen zum Eigenverbrauch installiert werden. Davon soll parallel die Bevölkerung profitieren: Die Bürgerinnen und Bürger werden auf diesem Weg nicht nur über diese Technik informiert, sondern auch zur Nachahmung animiert.
Bewusstseinsbildung haben Ebhausen und Lubang als separaten dritten Punkt ausgewiesen, obwohl es sich eigentlich um ein Querschnittsthema handelt, das sich durch alle Bereiche zieht. Die Informationen sollen auf verschiedenen Ebenen fließen, sodass letztlich jede und jeder für sich persönlich einen nachhaltigen Lebensstil entwickeln kann, denn nur so können die Klimaziele langfristig eingehalten werden.
Engagieren Sie sich mit uns! Die Städte- und die Klimapartnerschaft leben durch das bürgerschaftliche Engagement. Bürgerinnen und Bürger aus Ebhausen und Lubang arbeiten aktiv an der Entwicklung der Klimapartnerschaft mit. Sie bereichern die Zusammenarbeit mit ihren Anregungen, Erfahrungen und Fachwissen. Machen auch Sie mit, wir freuen uns auf Sie!

Hintergrund der Klimapartnerschaft Ebhausen - Lubang (Philippinen)

Die Kommunen Ebhausen und Lubang fanden sich erst im Jahr 2016 mit der Beteiligung an der fünften Phase des Projektes „Kommunale Klimapartnerschaften“; zuvor hatten beide Gemeinden keine Partnerschaft. Allerdings engagiert sich sowohl Ebhausen als auch Lubang bereits seit Jahren aktiv in den Bereichen Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung und Umstellung auf erneuerbare Energien. Insofern bestand für die neue Klimapartnerschaft eine gute Grundlage.
Bei den ersten Besuchen in der jeweiligen Partnergemeinde stellte sich bald heraus, dass die Insel im Pazifik und die Schwarzwaldgemeinde zwar unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen, aber an Lösungskonzepten für dieselben Probleme arbeiten:
In beiden Fällen muss sich die Bevölkerung des Klimawandels stärker bewusst werden und dem durch Veränderung des eigenen Verhaltens auch Rechnung tragen. Außerdem müssen die Kommunen für den Fall von klimawandelbedingten Wetterereignissen – Taifune, Überschwemmungen oder Dürreperioden – besser Vorsorge zum Schutz der Bevölkerung treffen.

Die Projektumsetzung

Das Projekt startete 2011 und wird seitdem phasenweise um neue Klimapartnerschaften erweitert. Insgesamt gibt es sechs Projektphasen mit 60 Klimapartnerschaften. Die ersten fünf Projektphasen sind bereits abgeschlossen – mittlerweile haben 48 Klimapartnerschaften deutscher Kommunen mit afrikanischen, lateinamerikanischen und südostasiatischen Partnern gemeinsame Handlungsprogramme erarbeitet. An der fünften Phase nahmen fünf Klimapartnerschaften mit Kommunen aus Deutschland, den Philippinen und Vietnam teil:
Berlin-Lichtenberg – Hoan Kiem (Vietnam)
Ebhausen – Lubang (Philippinen)
Herdecke – Dumangas (Philippinen)
Marburg – Science City of Muñoz (Philippinen)
Wernigerode – Hoi An (Vietnam)

Die Projektidee

Der Klimawandel stellt Kommunen weltweit vor große Herausforderungen.
Gleichzeitig kommt den Akteuren der lokalen Ebene eine Schlüsselrolle in der Umsetzung von Maßnahmen zu Klimaschutz- und Klimafolgenanpassung zu.
Im Rahmen von Klimapartnerschaften übernehmen deutsche Kommunen mit ihren Partnern im Globalen Süden gemeinsam Verantwortung für das Weltklima. Das Projekt initiiert einen Bottom-up-Prozess, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen. Durch eine strategisch vereinbarte Klimapartnerschaft wollen wir bestehendes kommunales Know-how für den Austausch nutzen und neues Wissen generieren.
Im Mittelpunkt des Projektes steht die langfristige und konstruktive Zusammenarbeit der jeweiligen Partnerkommunen und ihrer zivilgesellschaftlichen Akteure. Die Kommunen werden dabei unterstützt, die Themen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung systematisch in die Partnerschaftsarbeit zu integrieren.

Infobereich